Index · Artikel · Warum sind Statistiken Notwendige In Psychologie?

Warum sind Statistiken Notwendige In Psychologie?

2014-05-31 1
   
Advertisement
résuméFrage: Warum sind die Statistiken Notwendige In Psychologie? Hilfe! "Ich bin mit Schwerpunkt Psychologie und ich gerade herausgefunden, dass ich zwei Statistikklassen , um zu nehmen zu absolvieren. Ich bin ausgeflippt ernst , weil ich in Mathe schrec
Advertisement

Warum sind Statistiken Notwendige In Psychologie?

Frage: Warum sind die Statistiken Notwendige In Psychologie?

Hilfe! "Ich bin mit Schwerpunkt Psychologie und ich gerade herausgefunden, dass ich zwei Statistikklassen , um zu nehmen zu absolvieren. Ich bin ausgeflippt ernst , weil ich in Mathe schrecklich bin. Ehrlich gesagt, einer der Gründe , entschied ich mich, Major in Psychologie war , weil ich dachte , es nicht Mathematik beteiligt sein würde. Warum diese Klassen , die für eine Psychologie wichtigsten sind? welchen Nutzen dienen sie? "

Antworten:

Viele Studierende der Psychologie sind überrascht (und manchmal bestürzt) zu erkennen, dass Statistiken Kurse für die Graduierung erforderlich sind, in ihrem gewählten Dur. Ja, Statistiken Kurse sind ein wichtiger Teil von praktisch allen Psychologie Programme. Sie werden nicht nur ein oder zwei Kurse von Statistiken nehmen müssen, werden Sie wahrscheinlich stoßen auch das Thema in vielen Ihrer anderen Klassen, vor allem diejenigen, die experimentellen Design oder Forschungsmethoden beinhalten.

Die Bedeutung der Statistik in der Psychologie

Warum sind wichtige Statistiken in der Psychologie?

Lassen Sie uns zunächst Gedanken über die Bedeutung von Statistiken im Allgemeinen. Statistik ermöglicht es uns, Sinn und interpretieren eine große Menge an Informationen zu machen. Betrachten wir die schiere Menge der Daten, die Sie in einem bestimmten Tag begegnen. Wie viele Stunden haben Sie geschlafen? Wie viele Schüler in der Klasse aß das Frühstück am Morgen? Wie viele Menschen leben in einem Radius von einer Meile von zu Hause aus?

Mit Statistiken, können wir alle diese Informationen in einer sinnvollen Art und Weise zu organisieren und zu interpretieren.

In der Psychologie werden wir auch durch enorme Datenmengen konfrontiert. Wie wirken sich Veränderungen in einer Variablen Auswirkungen anderer Variablen? Gibt es eine Art, wie wir diese Beziehung zu messen? Wie hoch ist die Gesamtstärke dieser Beziehung und was bedeutet das?

Statistiken ermöglichen es uns, diese Art von Fragen zu beantworten.

Statistiken erlauben Psychologen:

  • Organisieren Daten: Wenn mit einer enormen Menge an Informationen zu tun, ist es nur allzu leicht , überwältigt zu werden. Statistiken erlauben Psychologen Daten in einer Weise zu präsentieren, die einfacher zu verstehen sind. Optische Anzeigen wie Diagramme, Kreisdiagramme, Häufigkeitsverteilungen und Scatterplots machen es möglich, für die Forscher eine bessere Übersicht über die Daten zu erhalten und nach Mustern zu suchen, die sie sonst verpassen könnte.
  • Beschreiben Daten: Überlegen Sie , was passiert , wenn die Forscher eine Vielzahl von Informationen über eine Gruppe von Menschen zu sammeln. Die US-Volkszählung ist ein gutes Beispiel. Anhand der Statistiken können wir genau die Informationen beschreiben, die in einer Art und Weise gesammelt wurden, die leicht zu verstehen ist. Beschreibende Statistik bieten eine Möglichkeit, zusammenfassen, was existiert bereits in einer bestimmten Population, wie, wie viele Männer und Frauen gibt es, wie viele Kinder es gibt, oder wie viele Menschen sind derzeit beschäftigt.
  • Machen Sie Inferences aufgrund der Daten: Durch die Verwendung von sogenannten Inferenzstatistiken bekannt ist, Forscher Dinge über eine gegebene Probe oder eine Population schließen kann. Psychologen verwenden, um die Daten, die sie gesammelt haben, eine Hypothese zu testen, oder eine Vermutung darüber, was sie vorhersagen, passieren wird. Mit dieser Art der statistischen Analyse können die Forscher die Wahrscheinlichkeit bestimmen, dass eine Hypothese entweder akzeptiert werden sollte oder abgelehnt wird.

Statistik im täglichen Leben

Also jetzt , dass Sie ein besseres Verständnis dafür , warum Statistiken sind wichtig in der Psychologie, könnte es hilfreich sein , zu sehen , wie eine Statistik Kurs nehmen kann Ihnen helfen. Offensichtlich kann ein solides Verständnis der statistischen Methoden, die Ihnen helfen, in fast allen Ihren anderen Klassen auszeichnen. Egal, welche Art von Klasse, die Sie einnehmen, ob es der Sozialpsychologie oder die menschliche Sexualität ist, werden Sie viel Zeit, um über Forschung Lernen zu verbringen. Ihre Grundlage statistischer Wissen ermöglicht es Ihnen, besseres Gefühl für die Forschung, damit Sie in Ihren anderen Psychologie Kurse beschrieben finden.

Zweitens denke über all die Behauptungen über die Psychologie, die Sie außerhalb des Unterrichts auf einer täglichen Basis zu begegnen. Zeitschriften veröffentlichen Geschichten über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, Selbsthilfe-Bücher Proklamationen über verschiedene Möglichkeiten, machen Probleme zu nähern, und Nachrichten oft übertreiben oder Psychologie Forschung falsch interpretieren. Durch das Verständnis der Forschungsprozess, einschließlich der Art der statistischen Analyse, die verwendet werden, werden Sie eine kluge Verbraucher Psychologie Informationen werden können und eine bessere Urteile der angebotenen Informationen, die Sie stoßen.

Wie Sie Hilfe zu Statistiken

Natürlich wissen, warum Statistiken wichtig sind vielleicht nicht unbedingt mit diesem Gefühl der Angst helfen Ihnen vor natürlich in Ihrem ersten Statistiken Schritt fühlen. Es ist eine gute Nachricht, aber! Auch wenn Sie nicht betrachten Sie sich "gut in Mathe," Sie können immer noch in Ihrem Verhaltensstatistik Klassen erfolgreich zu sein. Sicher, Sie müssen in einigen zusätzlichen Aufwand setzen könnte, aber es gibt viele Tools und Ressourcen gibt, die helfen können.

Beginnen Sie, indem Sie Ihre Bedenken mit Ihrem Lehrer zu diskutieren. Er oder sie könnte in der Lage sein, Bücher, Online-Tools zu empfehlen, und auf dem Campus-Ressourcen, die hilfreich sein können. Betrachten Sie Verbinden oder bilden Sie Ihre eigene Studiengruppe mit Ihren Mitschülern. Am wichtigsten ist, nicht übersehen, die Unterstützung, die an Ihrer Schule zur Verfügung. Viele Hochschulen und Universitäten bieten eine Mathematiklabor, in dem die Schüler zusätzliche Hilfe und Nachhilfe mit jeder Art von Mathekurs zu erhalten gehen kann, einschließlich Statistiken.

Hat Majoring in Psychologie erfordern viel Mathe?

Auf den ersten Blick übernehmen viele potenzielle Studenten der Psychologie, dass ihre gewählten Haupt sehr wenig Mathematik erfordern. Immerhin Psychologie ist die Wissenschaft des Geistes und des Verhaltens, so was Mathematik hat damit zu tun?

Ganz eigentlich ein bisschen.

Math Klassen und Statistiken insbesondere sind ein wichtiger Bestandteil jeder Psychologie-Programm. Psychologen müssen statistische Methoden zu nutzen, um der Lage sein, Forschung zu betreiben, Daten zu analysieren, zu interpretieren Ergebnisse, und ihre Ergebnisse berichten.

Als Psychologie-Dur, müssen Sie Mathematikunterricht zu nehmen, die Ihre Schule Allgemeinbildung Anforderungen sowie weitere Statistiken Anforderungen erfüllen Ihres Programms Kernanforderungen zu erfüllen.

So einfach, wie viele Mathematikunterricht werden Sie am Ende, wenn Sie in der Psychologie Major? In den meisten Fällen werden Sie mindestens zwei, aber in anderen Fällen nehmen haben könnte, wobei zwischen drei und fünf landen. Überprüfen Sie Ihre Graduierung Anforderungen der Schule sowie Ihre Psychologie-Programm zu den Kernanforderungen für weitere Informationen.

TOP

  • Day/
  • Week/
  • Original/
  • Recommand

Updated