Index · Artikel · Quick pep talks help with weight maintenance

Quick pep talks help with weight maintenance

2009-05-25 7
   
Advertisement
résuméNEW YORK (Reuters Health) - Checking in with a nurse every couple of weeks is just as effective for helping people maintain weight loss as an intensive and much more expensive program involving longer sessions with dieticians and exercise trainers, N
Advertisement

Quick pep talks help with weight maintenance


NEW YORK (Reuters Health) - Checking in with a nurse every couple of weeks is just as effective for helping people maintain weight loss as an intensive and much more expensive program involving longer sessions with dieticians and exercise trainers, New Zealand researchers report.

Dr. Jim Mann of the Edgar National Center for Diabetes Research in Dunedin and colleagues randomly assigned 200 women who had lost at least 5% of their body weight to the nurse-led support group or an intensive-support program.

Women in the nurse support group weighed in with the nurse every two weeks and talked with her about their diet and physical activity, with sessions lasting from five to 10 minutes. In the weeks between weigh-ins, the same nurse would check in with the study participant by phone. These study participants also were offered monthly support groups.

The intensive program included 11 individualized 35-minute meetings with a nutritionist and exercise trainer, as well as two training sessions at a private gym.

Ninety-three percent of the study participants in the intensive group attended all the sessions in the first year, while 87% did the second year. The training sessions were much less popular, with only 47% attending them regularly in the first year of the study and 28% doing so in the second year.

In the nurse group, 89% went to every weigh in during the first year, and 85% did the second year. Only about two-thirds of the women in this group regularly used the phone call option, and less than a quarter attended support groups.

After two years of the program, 54% of people in the intensive support group and 84% in the nurse support group said the visits were frequent enough to help them manage their weight, while 70% of those in both groups said they would like to continue receiving support indefinitely. And the average weight loss the women had been able to maintain -- 2 kilograms, or about 4.4 pounds -- was the same in both groups.

"It is encouraging to note that a nurse-supported program to support the maintenance of weight is effective," Mann and his colleagues wrote in the Canadian Medical Association Journal (CMAJ).

"Such a program can be implemented at a fraction of the cost of an intensive-support program, which many believe is essential for successful long-term maintenance of weight loss."

SOURCE: CMAJ, May 12, 2009.

TOP

  • Day/
  • Week/
  • Original/
  • Recommand

Updated

  • In Ihrem Auge, Jenny McCarthy

    In Ihrem Auge, Jenny McCarthy
    Spritzen Die drei Bundesrichter, die überzeugend die Theorie verworfen, dass Impfstoffe verursachen Autismus einen vernichtenden Schlag geliefert Wissenschaft heute anzukurbeln. Der Kampf wird in den Blogs und in den Gerichten weitergehen. Aber die w
  • Slowenien: Ein Lebensmittel-Paradies für Liebhaber

    Slowenien: Ein Lebensmittel-Paradies für Liebhaber
    Foto von Magnera / Flickr CC Am vergangenen Wochenende meine Frau und ich haben unseren Hochzeitstag in Slowenien. Unromantisch? Kaum. Es stimmt, trotz einer steigenden Wirtschaft und eine stabile, verantwortungsvolle Reihe von Regierungen, die sie i
  • Real-Life-Eisen-Chef: Ein Richter sagt alles

    Real-Life-Eisen-Chef: Ein Richter sagt alles
    Foto von Keith Ferris / CIA Wenn Thomas Keller oder Daniel Boulud Sie etwas zu tun, fragt, kann man einfach nicht nein sagen. Sie haben es geschafft , Köche von den besten Restaurants in Amerika zu ermutigen , den kulinarischen Rat der USA - Team für
  • Anexsia 5/500 - Sind diese stärker als Lorcet 10/650?

    Sind 10/660 stärker als ein Lorcet? ----schneiden---- In Antwort auf DzooBaby bei 2011-01-29 03.30 Anexsia 5/500 ist 5 mg Hydrocodon und 500 mg Paracetamol und Lorcet 10/650 10 mg Hydrocodon und 650 mg Paracetamol ist so die Anexsia die Hälfte der Me
  • Harvard PhD Immunologist Zerstört SB277 fehlerhaftem Logic Mit offener Brief an den Gesetzgeber

    Harvard PhD Immunologist Zerstört SB277 fehlerhaftem Logic Mit offener Brief an den Gesetzgeber
    SB277 ist die Herrschaft des Rechts in Kalifornien. Der Staat ist nicht mehr so ​​dass die meisten Impfstoff Ausnahmen für Kinder der Hoffnung, öffentliche Schulen zu besuchen. Das Gesetz, das im Innersten ist, entworfen, um "ausräuchern" diejen
  • Harm Reduction Tipps für Marihuana-Nutzer

    Harm Reduction Tipps für Marihuana-Nutzer
    Marihuana hat einen Ruf als eine harmlose Droge, aber das ist falsch. Viele Probleme lassen sich als Ergebnis dieses Medikaments auftreten, einschließlich der rechtlichen Probleme, Unfälle passiert, während sie unter dem Einfluss von Marihuana, Probl
  • Keine Antwort noch über plan b ??

    Kann mir bitte jemand mit meiner letzten Frage HRLP? Sein gewesen daysss Ich habe mich wirklich, weil ich diese Website gedacht wurde, machte die Leute zu fragen & antworten back..im wirklich besorgt und frustriert kann mir jemand wieder PLEEEEEASE ?
  • 6 Beispielkleinkind Bedtime Routinen

    6 Beispielkleinkind Bedtime Routinen
    Für Kleinkinder, sind Routinen oft der Schlüssel zum weichere Übergänge, ein besseres Verhalten und glücklicher Kleinen. Aber von allen Routinen im Leben einer Kleinkind, Schlafenszeit ist wohl der wichtigste. Festlegen einer Gute-Nacht-Routine kann
  • Warum sind wir eine gute Nacht Schlaf in der immer so schlecht?

    Warum sind wir eine gute Nacht Schlaf in der immer so schlecht?
    Wir sind in einem Zeitalter der erstaunlichen technologischen Fortschritt leben, eine Zeit, in digitale Verbindung und Bequemlichkeit die Art und Weise verändert wir leben und arbeiten, und wissenschaftliche Durchbrüche unser Verständnis und Behandlu
  • Der Doktor Verwendet am besten wissen,

    Der Doktor Verwendet am besten wissen,
    Minuten vor, sie war nicht tot. Jetzt war sie in dem Raum, in dem Ablauf gewaltsam widerrufen werden könnten, durch ihre Brust zu komprimieren. Dr. Phillip Lerner entschieden, dass wäre nicht richtig. Wie seine Kollegen in die ältere Frau Krankenhaus