Index · Artikel · HMO, PPO, EPA, POS - Welcher Plan ist am besten?

HMO, PPO, EPA, POS - Welcher Plan ist am besten?

2014-07-22 1
   
Advertisement
résuméSie können nicht die beste Krankenversicherung für Sie und Ihre Familie wählen, ob Sie den Unterschied zwischen einem HMO nicht verstehen, PPO, EPA und POS-Gesundheits-Plan. Um die beste Art von Gesundheits-Plan für Ihre Situation zu wählen, müssen S
Advertisement

HMO, PPO, EPA, POS - Welcher Plan ist am besten?

Sie können nicht die beste Krankenversicherung für Sie und Ihre Familie wählen, ob Sie den Unterschied zwischen einem HMO nicht verstehen, PPO, EPA und POS-Gesundheits-Plan.

Um die beste Art von Gesundheits-Plan für Ihre Situation zu wählen, müssen Sie die sechs wichtigen Punkten Gesundheitspläne unterscheiden zu verstehen, und wie jeder von ihnen werden Sie auswirken. Als nächstes müssen Sie wie HMOs, PPOs zu lernen, EZAG und POS plant jeweils sechs Vergleichspunkte auf diesen wiegen.

Vergleichspunkte: 6 Ways Health Plans Differ

Die sechs grundlegenden Möglichkeiten HMOs, PPO, EZAG und POS-Pläne unterscheiden sind:

  • Unabhängig davon, ob Sie sind ein Hausarzt zu haben, erforderlich.
  • Unabhängig davon, ob Sie sind erforderlich, um eine Überweisung an einen Spezialisten haben oder erhalten andere Dienste zu sehen.
  • Unabhängig davon, ob Sie müssen Gesundheitsdienste vorautorisiert haben.
  • Ob die Gesundheitsplan wird für die Pflege außerhalb seines Provider-Netzwerk erhalten bezahlen.
  • Wie viel Kosten-Sharing Sie verantwortlich für die Zahlung sind, wenn Sie Ihre Krankenkasse verwenden.
  • Unabhängig davon, ob müssen Sie eine Versicherung Ansprüche geltend machen und Papierkram zu tun.

Welche Art von Plan macht was?

Krankenversicherung Vorschriften variieren von Land zu Land und manchmal ein Plan kleben nicht starr an einem typischen Plangestaltung. So verwenden Sie diese Tabelle als allgemeine Richtlinie, aber das Kleingedruckte auf der Zusammenfassung der Vorteile und Coverage lesen für jeden Plan Sie erwägen sind, bevor Sie sich anmelden. Auf diese Weise können Sie sicher wissen werden, was jeder Plan von Ihnen erwarten, und was kann man von ihm erwarten.

Benötigt PCP
erfordert Empfehlungen
Vorautorisierung Pays für out-of-Netzwerk Pflege Kostenteilung Müssen Sie Anspruch Papierkram Datei?
HMO ja ja Nicht in der Regel erforderlich. Falls erforderlich, tut PCP es. Nein Niedrig Nein
POS ja ja Nicht gewöhnlich. Bei Bedarf macht es wahrscheinlich, PCP. Out-of-Netzwerk Pflege können unterschiedliche Regeln. Ja, aber erfordert PCP Weisung. Low in-Netzwerk, hoch für out-of-Netzwerk. Nur für out-of-Netzwerk Ansprüche.
EPO Nein Nein ja Nein Niedrig Nein
PPO Nein Nein ja ja Hoch, vor allem für die Out-of-Netzwerk Pflege.
Nur für out-of-Netzwerk Ansprüche.

Die Primary Care Physician Anforderung Verständnis

Einige Arten von Krankenversicherung benötigen Sie einen Hausarzt haben, sonst als PCP bekannt. In diesen Gesundheits-Pläne, ist die Rolle des PCP so wichtig, dass der Plan eine PCP Sie zuweisen, wenn Sie schnell ein nicht wählen aus dem Planliste.

In diesen Plänen ist die PCP Ihr Haupt Arzt, der auch alle Ihre anderen Gesundheitsdienste koordiniert. Zum Beispiel Ihre PCP-Koordinaten Service wie physikalische Therapie oder zu Hause Sauerstoff benötigen. Er oder sie koordiniert auch die Pflege, die Sie von Spezialisten erhalten.

Weil Ihre PCP entscheidet, ob Sie einen Fachmann zu sehen benötigen oder eine bestimmte Art von Dienstleistungen im Gesundheitswesen oder bei Tests in diesen Plänen wirkt Ihre PCP als Pförtner Ihren Zugang zur Spezialität Gesundheitsversorgung zu steuern.

In Pläne ohne PCP Forderung, Zugang bekommen zu Spezialdienste sein kann von einem Aufwand von weniger, aber Sie haben mehr Verantwortung Ihrer Sorge für die Koordination.

Das Verständnis der Referral - Anforderung

benötigen Sie in der Regel, Gesundheits-Pläne, die Sie benötigen einen PCP haben auch eine Überweisung von Ihrem PCP haben, bevor Sie einen Spezialisten aufsuchen oder jede andere Art von Nicht-Notfall-Dienstleistungen im Gesundheitswesen erhalten.

eine Überweisung erfordert, ist die Art und Weise der Krankenkasse von Ihnen wirklich, indem sichergestellt wird die Kosten im Rahmen zu halten müssen, dass Fachmann zu sehen oder dass teure Service oder Test zu bekommen.

Nachteile dieser Anforderung sind Verzögerungen bei einem Spezialisten zu sehen, und die Möglichkeit, mit Ihrem PCP von uneins darüber, ob oder nicht benötigen Sie einen Fachmann zu sehen.

Vorteile der Anforderung enthalten Zusicherung, dass Sie auf die richtige Art von Spezialisten und Experten Koordination Ihrer Pflege gehst. Wenn Sie eine Menge von Spezialisten haben, ist Ihr PCP bewusst, was jeder Spezialist für Sie tut, und stellt sicher, dass die fachspezifische Behandlungen sind nicht miteinander in Konflikt.

Die Pre-Zulassungspflicht zu verstehen

Eine Vorabgenehmigung oder Genehmigungspflicht bedeutet, dass die Krankenkasse Sie die Erlaubnis für bestimmte Arten von Gesundheitsleistungen zu erhalten erfordert, bevor Sie erlaubt sind, dass Pflege zu erhalten. Wenn Sie nicht bekommen vorautorisiert, kann der Gesundheitsplan ablehnen, für den Dienst bezahlen.

Verwendet , um die meisten in den Plänen , die Sie nicht benötigen einen PCP zu haben, vor der Zulassung ist , wie die Gesundheitspläne Kosten im Zaum zu halten , indem sie sicher , dass Sie wirklich die Dienste benötigen Sie bekommen. In Pläne, die Sie benötigen einen PCP zu haben, ist die PCP in erster Linie dafür verantwortlich, dass Sie wirklich die Dienste benötigen Sie bekommen. Pläne, die als Mechanismus verwenden Vorautorisierung keine PCP erfordern das gleiche Ziel zu erreichen: die Gesundheit Plan zahlt nur für Sachen, die medizinisch notwendig ist.

Die Pläne unterscheiden, um welche Art von Dienstleistungen müssen im Voraus genehmigt werden, aber fast überall verlangen, dass Nicht-Notfall-Krankenhauseinweisungen und Operationen im Voraus genehmigt werden. Viele benötigen auch eine Vorabgenehmigung für Dinge wie MRT oder CT-Scans, teure Medikamente und medizinische Geräte, wie zu Hause Sauerstoff und Krankenhausbetten.

Pre-Genehmigung braucht Zeit. Manchmal geht es schnell und Sie die Berechtigung haben, bevor Sie sogar die Arztpraxis verlassen. Öfter, dauert es einige Tage. In schlimmen Fällen kann es Wochen dauern.

Verstehen Out-of-Network - Pflege

HMOs, PPO, EZAG und POS-Pläne haben alle Provider-Netzwerke. Dieses Netzwerk ist eine Liste von Ärzten, Krankenhäusern, Labors und andere Anbieter, die entweder einen Vertrag mit dem Gesundheitsplan haben oder in einigen Fällen durch den Gesundheitsplan eingesetzt werden. Die Pläne unterscheiden, ob Sie erlaubt sind Gesundheitsdienste von Anbietern zu erhalten, die nicht in ihrem Netzwerk befinden.

Wenn Sie eine Out-of-Network-Arzt oder Ihren Bluttest bei einem Out-of-Network-Labor, einige Gesundheits-Pläne zahlen nicht getan. Sie werden die gesamte Rechnung für die Pflege bezahlen stecken Sie erhielten out-of-Netzwerk. Die Ausnahme ist die Notfallversorgung. Die meisten Pläne wird die Notfallversorgung in einem Out-of-Network-Notaufnahme so lange erhalten abzudecken, wie die Gesundheitsplan stimmt zu, dass die Pflege wirklich notwendig war.

In anderen Plänen, zahlt der Versicherer für out-of-Netzwerk Pflege. Allerdings werden Sie einen größeren Prozentsatz der Kosten zu zahlen haben, als Sie bezahlt haben würde, wenn Sie die gleiche Sorgfalt in-Netzwerk bekommen hatte.

Verstehen Cost-Sharing

Kostenteilung voraus, dass Sie für einen Teil des eigenen Gesundheitsversorgung zu zahlen Kosten-Sie die Kosten für Ihre medizinische Versorgung teilen mit Ihrer Krankenkasse. Selbstbehalte, Zuzahlungen und Mitversicherung sind alle Arten von Kostenteilung.

Gesundheitspläne unterscheiden sich in welcher Art und wie viel Kosten-Sharing die sie benötigen. Im Allgemeinen restriktiver Gesundheit Pläne, die Sie mit niedrigeren Kostenteilung Anforderungen belohnen, während mehr permissive Gesundheit Pläne benötigen Sie einen größeren Teil der Rechnung durch höhere Selbstbehalte, Mitversicherung oder Zuzahlungen zu holen.

Wer Dateien , die die Versicherungsansprüche?

Wenn Sie kümmern bekommen out-of-Netzwerk, sind Sie in der Regel verantwortlich für die Geltendmachung der Forderung Papierkram mit Ihrer Versicherung. Wenn Sie im Netzwerk, wird Ihr Arzt, Krankenhaus, Labor oder einem anderen Anbieter bleiben alle notwendigen Ansprüche geltend machen.

In Plänen, die out-of-Netzwerk Pflege nicht abdecken, gibt es normalerweise keinen Grund, einen Anspruch geltend machen, wenn Sie die Notfallversorgung out-of-Netzwerk empfangen.

Was die Akronyme Mittlere

HMO steht für die Erhaltung der Gesundheit Organisation. HMOs neigen niedrige monatliche Prämien und Low-Cost-Sharing zu haben, aber sie erfordern PCP Einladungen und wird für die Pflege außer in Notfällen out-of-Netzwerk nicht bezahlen. Erfahren Sie mehr über HMOs in "Was ist ein HMO & Wie funktioniert es?".

PPO steht für Preferred Provider Organization. PPOs bekam diesen Namen , weil sie ein Netzwerk von Anbietern sie es vorziehen, die Sie verwenden, aber sie werden immer noch für out-of-Netzwerk Pflege zahlen. Da sie weniger restriktiv als die meisten anderen Plantypen, neigen sie dazu, höhere monatliche Prämien zu haben und eine höhere Kostenbeteiligung verlangen. Erfahren Sie mehr über PPOs in "Was ist ein PPO & Wie funktioniert es?".

EPO steht für exklusive Anbieter Organisation. EZAG bekam diesen Namen , weil sie ein Netzwerk von Anbietern sie ausschließlich verwenden. Sie müssen auf dieser Liste an die Anbieter haften bleiben, oder wird das EPA nicht bezahlen. Denken Sie an eine EPA als ähnlich einem PPO, aber ohne die Vergünstigung von Out-of-Network-Pflege. Erfahren Sie mehr über EZAG in "EPO Health Insurance-What It Is & Wie funktioniert das und" EPA Health Insurance-wie es im Vergleich zu HMOs & PPOs. "

POS steht für Point - of - Service - Plan. POS Pläne ähneln HMOs sind aber weniger restriktiv, dass Sie erlaubt sind, unter bestimmten Umständen, Pflege out-of-Netzwerk zu bekommen wie mit einem PPO. Wie HMOs, benötigen Sie viele POS-Pläne für eine PCP Befassung haben für alle egal, ob es in oder out-of-Netzwerk.

Welche ist die beste, ein HMO, PPO, EPA oder POS?

Es hängt davon ab, wie gut Sie sind mit einigen Einschränkungen und wie viel Sie zu zahlen bereit sind. Je mehr ein Gesundheitsplan schränkt die Freiheit der Wahl, etwa durch nicht für out-of-Netzwerk Pflege bezahlen oder von Ihnen verlangt eine Überweisung von Ihrem Arzt, bevor Sie einen Spezialisten aufsuchen, desto weniger wird es im allgemeinen in Prämien kosten und in den Kosten -Sharing. Je mehr die Freiheit der Wahl des Plangenehmigungen, desto mehr sind Sie wahrscheinlich für diese Freiheit zu zahlen.

Ihre Aufgabe ist es, das Gleichgewicht Sie am bequemsten mit zu finden. Wenn Sie Ihre Kosten niedrig halten wollen und nichts dagegen die Einschränkungen, die im Netz zu bleiben und mit Erlaubnis von PCP zu bekommen, einen Spezialisten zu sehen, dann vielleicht ein HMO ist für Sie. Wenn Sie die Kosten niedrig zu halten wollen, aber eine Überweisung zu erhalten, die für einen Fach Sie ärgert, sollten Sie einen EPO.

Wenn Sie nichts dagegen haben mehr, sowohl in der monatlichen Prämien und Kostenbeteiligung zu zahlen, wird ein PPO Sie geben sowohl die Flexibilität out-of-Netzwerk zu gehen und ohne Überweisung Spezialisten zu sehen. Aber kommen PPOs mit der zusätzlichen Arbeit der Vorabgenehmigung von der Versicherer für teure Dienstleistungen erhalten haben.

Fazit: es gibt keinen perfekten Gesundheits-Plan-Typ. Jeder Typ ist nur eine andere Gleichgewichtspunkt zwischen Nutzen vs Einschränkungen, und eine Menge zwischen Ausgaben vs weniger Ausgaben.

TOP

  • Day/
  • Week/
  • Original/
  • Recommand

Updated