Index · Blog · Die FDA erlaubt Shocking hohen Strahlen in Essen

Die FDA erlaubt Shocking hohen Strahlen in Essen

2013-09-05 0
   
Advertisement
résuméInterne Aufnahme von Strahlung aus Kernkraftunfällen ist die gefährlichste Art der Exposition. Wie Sie die American Medical Association (AMA) wissen kürzlich eine Resolution verabschiedet auf die US-Forderung nach Strahlung Meeresfrüchte zu testen we
Advertisement

Die FDA erlaubt Shocking hohen Strahlen in Essen


Interne Aufnahme von Strahlung aus Kernkraftunfällen ist die gefährlichste Art der Exposition. Wie Sie die American Medical Association (AMA) wissen kürzlich eine Resolution verabschiedet auf die US-Forderung nach Strahlung Meeresfrüchte zu testen wegen Fukushima. Allerdings ist die Food and Drug Administration (FDA) zur Zeit eine riesige radioaktive Lücke von 1.200 Becquerel pro Kilogramm Niveau von Cäsium 134 und 137 in der US-Lebensmittelversorgung zu ermöglichen. Und dies ist eine Empfehlung, keine verbindliche Grenze, eine wichtige Unterscheidung, weil es bedeutet, Zero-Schutz für US-Kinder von der inneren Kontamination von Menschen verursachten Strahlung in unserer Nahrung.

Im Gegensatz dazu ermöglicht Japan 100 Bq / kg oder weniger in ihrer Nahrungsmittelversorgung. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass sie in diesem Standard jetzt wegen Fukushima halten kann, aber nach geltendem Recht Japan in der Tat darf in die USA auf einem Niveau 12-mal so hoch oder höher zu exportieren, als sie ihre eigenen Bürger zu ermöglichen. Auch Korea und Kanada und jetzt beginnen, ihre eigenen Meeresfrüchten zu testen. Die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) in Deutschland empfiehlt ein viel niedrigeres Niveau für die EU. Http://www.beyondnuclear.org/food/ .

Fukushima Fallout Awareness Network (FFAN) Mitgliedergruppen einschließlich Jenseits Nuclear, Bürger für Gesundheit und Ökologie Optionen Netzwerk reichte eine Citizen Petition mit der Food and Drug Administration am 12. März 2013 Dies ist ein Rechtsdokument, das eine Antwort von der FDA erfordert. Wenn Sie noch auf der FDA-Citizen Petition zu kommentieren müssen aktuelle empörend empfohlenen Werten von radioaktivem Cäsium in unserer Nahrung zu senken, finden Sie in der Probe Sprache unten und es als Leitfaden benutzen, um Ihre eigenen Kommentare zu schreiben. FDA hat vor kurzem in der Presse erklärt, dass sie nicht das Gefühl, dass es notwendig ist, Pacific Fisch für Strahlung zu testen. Bitte senden Sie Ihre Kommentare an die FDA heute und verlangen , dass sie ihre Arbeit tun! Http://www.regulations.gov/#!submitComment;D=FDA-2013-P-0291-000

Und denken Sie bitte daran , die Begleiter Petition an Präsident Obama, Kongress und FDA - Kommissar Margaret Hamburg hier anmelden http://petitions.moveon.org/sign/keep-harmful-radioactive-1.fb26?source=c.fb&r_by=7470505

Musterbrief
"Ich schreibe, um die Nachfrage, in der anhalt Zuge der Atomkatastrophe Japan, dass die FDA die Menge an radioaktivem Cäsium erlaubt in unserer Nahrung zu 5 Bq / kg senken. Ich bitte auch, dass die FDA sofort verbreitet Prüfung der US-Nahrungsmittelversorgung vorantreiben. Es ist unser Recht, zu wissen, wie unsere Lebensmittel kontaminiert ist und unsere Wahl, ob wir es essen. Jeder hat das Recht zu sagen: "Bye-Bye, Becquerel!"

Japans Atomindustrie und Regierung haben die Kontrolle verloren (wieder einmal) seines zerstörten Kernkraftkomplex in Fukushima, eine Website, die große Mengen an Radioaktivität in den Pazifischen Ozean auslaufen wird fortgesetzt. Dies ist auf der Oberseite der Meldungen aus Atombombentests und Atomkraft.

Die AMA hat für die Prüfung von Pacific Meeresfrüchte genannt. Kanada wird im Hinblick auf einen historischen Tiefstand in Lachs Zahlen einen Test der Lachs zu starten. Korea wurde die Einfuhren aus Japan zu testen, Lebensmittel mit geringen Mengen an Cäsiumkontamination zurückkehrt. Roter Thun aus dem Off von der kalifornischen Küste getestet wurde mit Fukushima Cäsium kontaminiert. Die FDA hat eine Grenze zwölf Mal, dass von Japan bei 1200 Bq / kg Cäsium. Auch bei der Weiterbildung Freisetzung von Radioaktivität in den Pazifik, und die Lebensmittelkontrolle in anderen Ländern, erklärte die FDA an die Presse, dass es nach wie vor keine Gefahr von Menschen verursachten Strahlung in Essen sieht, obwohl Kinder anfälliger für Strahlenschäden sind.

Lebensmittelkontrolle ist dringend erforderlich FDA, Ihre Arbeit zu tun! "

Erfahren Sie mehr unter www.FFAN.us , www.SilenceDeafening.com und folgen @radfreefoodie

TOP

  • Day/
  • Week/
  • Original/
  • Recommand

Updated