Index · Artikel · 4 Möglichkeiten, die Gene Patent Ruling Beeinflusst Sie

4 Möglichkeiten, die Gene Patent Ruling Beeinflusst Sie

2012-01-01 5
   
Advertisement
résuméDer Oberste Gerichtshof ist aufgrund von Ende Juni auf dem Wahrzeichen Frage zu entscheiden, ob Unternehmen die richtigen Gene zu patentieren. Eine Partei in dem Fall ist, Myriad Genetics, ein Unternehmen, das bis 1998 zwei Gene patentiert war stark
Advertisement

4 Möglichkeiten, die Gene Patent Ruling Beeinflusst Sie

Der Oberste Gerichtshof ist aufgrund von Ende Juni auf dem Wahrzeichen Frage zu entscheiden, ob Unternehmen die richtigen Gene zu patentieren.

Eine Partei in dem Fall ist, Myriad Genetics, ein Unternehmen, das bis 1998 zwei Gene patentiert war stark verbunden Brust- und Eierstockkrebsrisiko, genannt BRCA1 und BRCA2.

Seitdem wurden Tausende von Genen patentiert.

Gegner argumentieren, dass Gene, Produkte der Natur sind, die patentiert werden können. Myriad Zähler, dass, wenn Forscher "entdecken" Gene und patentieren lassen, sie werden diese Gene aus dem menschlichen Genom isoliert und kann daher patentiert werden. Die Vorteile, die Patente bringen (eine temporäre Markt Monopol) bieten Anreiz und die Finanzierung für die Forscher Gene in erster Linie zu "entdecken", sagt Myriad.

Eine große Sorge über Gen-Patente ist, dass sie die genetische Forschung behindern - sobald ein Unternehmen ein Gen, andere Forscher auf diesem Patent durch ein entsprechendes Verhalten die weitere Forschung auf sie verletzen kann paten befürchten, so das Argument. Aber außerhalb der Welt der Forschung, wird die Entscheidung auch Auswirkungen auf die Patienten haben, argumentieren Kritiker. Hier sind vier Effekte von Gen-Patente auf Patienten:

Der Zugang zu Gentests

Einige sagen, dass Gen-Patente den Zugang zu genetischen Tests beschränken, und in einigen Fällen verhindern Patienten überhaupt getestet. Zum Beispiel, weil Myriad die Patente auf Gene BRCA1 und BRCA2 besitzt, Frauen, die Mutationen in diesen Genen werden soll getestet müssen die Myriad Test durchzuführen, die etwa 3000 $ kostet und nicht immer durch eine Versicherung gedeckt.

Wenn aus irgendeinem Grund ein Unternehmen, das ein Gen Patent besitzt für den Test stoppt die Bereitstellung, Patienten können möglicherweise nicht alle den Test erhalten. Obwohl zum Beispiel die University of Utah Research Foundation ein Gen mit der Bedingung , Long - QT - Syndrom verknüpft patentiert, war es nicht in der Lage einen Test für die Bedingung für einen Zeitraum von zwei Jahren zu bieten, nach einer kurzen 2009 von der American Medical Association eingereicht zur Unterstützung des Klägers in dem Gen-Patent Fall. (Long-QT-Syndrom ist eine Herzerkrankung, die Herzrhythmusstörungen verursachen können, und in einigen Fällen, plötzlicher Tod). In dieser Zeit wurden auch andere Labors anzubieten den Test verboten, und mindestens eine Person starb an nicht diagnostizierter Syndrom Long-QT, die kurze sagt.

Erste eine zweite Meinung

Myriad-Patente auf Gene BRCA1 und BRCA2-Patienten verhindert eine zweite Meinung über ihre Testergebnisse bekommen, Kritiker argumentieren. Zum Beispiel sagte ein Kläger vor dem Supreme Court Fall Ellen T. Matloff von Yale Cancer Center, dass in 2006 ist sie eines Patienten wussten, wer Brust- und Eierstockkrebs hatte, der für BRCA1 und BRCA2 negativ getestet, was darauf hindeutet, dass dieser Krebs des Patienten waren nicht das Ergebnis einer Erbkrankheit, die New York Times nach .

Aber wenn Yale Forscher den Patienten auf Mutationen der Myriad-Test verpasst haben könnte einen erneuten Test gebeten, sie zu tun, so verboten wurden, berichtete die Times. Später entwickelte der Patient Tochter Brustkrebs.

Myriad eingeführt schließlich einen weiteren Test auf Mutationen ihre früheren Test verpasst zu suchen.

Myriad-Patente auch Forscher verhindern, dass der genetische Test auf Mutationen in BRCA1 und BRCA2 zu verbessern und bietet einen unabhängigen Test Myriad Ergebnisse zu bestätigen, sagt der AMA kurz.

"Als Ergebnis der Frauen ihre Brüste oder Ovarien unnötig entfernt haben können, wenn sie eine Fehlinterpretation als BRCA1 oder BRCA2-Test erhalten, weil sie keinen Zugang zu einem unabhängigen Bestätigungstest haben", sagt der kurz.

Zu entdecken , was Mutationen bedeuten

Forscher besorgt über Patentverletzung kann Forschung auf Mutationen innerhalb patentierten Gene verlassen, Fortschritt alle eine Mutation die Auswirkungen zu verstehen, zu behindern. In einer Erhebung von 2001, in der Nähe der amerikanischen Gesellschaft für Humangenetik zu 50 Prozent der Forscher sagten, dass sie wegen der Gen ihre Forschung begrenzen Patente mussten, nach der AMA kurz.

Klinische Studien von Behandlungen für Eierstock- und Krebsarten aus dem Wissen der Patienten Gen-Mutationen profitieren würden, aber in vielen Studien, die Kosten von Gentests ist unerschwinglich teuer, sagt der kurz.

Myriad argumentiert, dass die wissenschaftliche Forschung hat durch ihr Patent nicht begrenzt worden ist, und sagt, dass es mehr als 10.000 wissenschaftliche Arbeiten über BRCA veröffentlicht wurden.

Dr. Kirk Manogue, Vice President für Technologietransfer an der Feinstein-Institut für Medizinische Forschung in Manhasset, NY, sagte, dass es einige Sicherheitsvorkehrungen wurden gebaut in der Forschung auf der patentierten Gene zu ermöglichen, ohne Verletzung auf Patentrechte fortzusetzen.

Höhere Kosten

Myriad-Patente auf die Gene BRCA1 und BRCA2 bedeutet, dass sie ein Monopol auf genetische Tests auf Mutationen in diesen Genen hat, und ist in der Lage, einen höheren Preis für den Test zu berechnen, als es wäre, wenn es einen wettbewerbsfähigen Markt.

Aufgrund dieses Monopol, wahrscheinlich kostet der Test mehr als sie es wäre, wenn andere konkurrierten Tests anbieten darf, sagt der AMA kurz.

Die tatsächlichen Kosten für das Unternehmen zum Testen auf BRCA1 und BRCA2-Mutationen ist ungefähr $ 200 wesentlich weniger als das, was Myriad auflädt Patienten, nach NPR. Myriad sagt, dass der hohe Preis wird benötigt, um das Geld das Unternehmen verbrachte die Erforschung der Gene und der Entwicklung des Tests zurück zu verdienen.

Darüber hinaus, während Erfinder versuchen, die Kosten des gesamten Genoms Sequenzierung auf weniger als $ 1000 zu senken, ist es möglich, dass Gen-Patente mit den Kosten hinzufügen. Wenn jedes Gen im menschlichen Genom patentiert wurden und benötigt einen $ 100 Lizenzgebühr, würden diese Gebühren zu mehr summieren sich als $ 2,5 Mio. sagt der AMA kurz.

Allerdings sagte Manogue es nicht klar, dass Gesamtgenom-Sequenzierung über die Rechte von Gen Patentinhaber verletzt. Gene Patente möglicherweise nicht auf Gene im Zusammenhang mit der ganzen Genomen anzuwenden, wobei Manogue.

Direkt auf: Gene Patente betreffen sowohl genetische Forschung und den Zugang zu genetischen Tests für Patienten, Kritiker der Gen - Patente argumentieren.

Diese Geschichte wurde von MyHealthNewsDaily, eine Schwester - Site zu Livescience zur Verfügung gestellt. Folgen Sie Rachael Rettner @RachaelRettner . Folgen Sie MyHealthNewsDaily @MyHealth_MHND , Facebook & Google+ .

Empfehlungen der Redaktion

TOP

  • Day/
  • Week/
  • Original/
  • Recommand

Updated